Fahrradkarten-Wasserkarten-Reiseführer // www.spohr-demian.de/bb_shop

Gewässer >> Lahn

Wasserwanderkarte Lahntal mit Lahntal-Radweg, Publicpress Verlag

Wasserwanderkarte Lahntal: Marburg - Gießen - Wetzlar - Weilburg - Limburg - Diez - Bad Ems - Lahnstein - Koblenz.
Leporello, Publicpress Verlag Nr. 635, Maßstab 1:50.000.
Mit Ausflugszielen, Einkehr- und Freizeittipps, Fluss-Kilometrierung, Ein- und Ausstiegsstellen, Schleusen, Wehren, Slipanlagen, Bootshäusern, Liegeplätzen und mit dem Lahntal-Radweg ab Marburg bis zum Rhein.
Die Lahn entspringt im Rothaargebirge und gehört zu den schönsten Wasserwanderflüssen Deutschlands. Der Wasserwanderer erfährt auf 174 Kilometern bis zur Mündung in den Rhein bei Lahnstein eine faszinierende Flusslandschaft. Die erste offizielle Einstiegsstelle für Paddler befindet sich in Weimar-Roth.

Preis/Bearbeitungsentgelt: 4.95

Wasserwanderkarte Lahntal mit Lahntal-Radweg, Publicpress Verlag

vergrößern

bestellen:    

Wasserwandern auf der Lahn

Wasserwandern auf der Lahn - das Lahntal, der stille Traum der Natur. Wasserwandern und Natur genießen, Naturerlebnis Fluss und Aue, goldene Regeln für Bootswanderer, Qualitäts- und Umweltsiegel für Kanutourismus, Kanuanbieter im Lahntal, Tourismusorganisationen im Lahntal, kleine Kilometrierung der offizielle Ein- und Ausstiegsstellen sowie Rastplätze, mit Campingplätzen und Unterkünften, Einkaufmöglichkeiten und Gastronomie, Bahnhöfen und Bushaltestellen. Übersichtsgrafik vom Flussverlauf von Marburg über Gießen, Wetzlar, Weilburg, Limburg, Nassau, Bad Ems bis Lahnstein. Faltblatt 14 Seiten Format 10,5x21cm, 2008

Preis/Bearbeitungsentgelt: 0.30

Wasserwandern auf der Lahn

vergrößern

bestellen:    

Romantische Reise durch das Lahntal

Einladung zu einer romantischen Reise durch das Lahntal - Der stille Traum der Natur. Städte, Regionen, Burgen und andere Sehenswürdigkeiten im Lahntal, Übersichtsgrafik. Faltblatt ca. 42x98cm, gefaltet 10x21cm.

Preis/Bearbeitungsentgelt: 0.20

Romantische Reise durch das Lahntal

vergrößern

bestellen:    



 
 © Sabine Spohr 2006-2013